Let’s get fit!

Nach der Saison ist vor der Saison. Die Arbeit im Winter ist die Basis für Erfolge im Sommer. Doch worauf kommt es dabei an?

Der Grundstein für den Sommer wird im Winter gelegt. Die Turniersaison ist vorüber und der Fokus liegt schon auf dem kommenden Wettbewerbsjahr. In der turnierfreien Zeit gilt es, sich und das Pferd fit zu halten und bestmöglich auf die neue Saison vorzubereiten. Wichtig ist es, zwar den Trainingsschwerpunkt auf die eigenen Schwächen zu legen, sich und seinem Partner aber auch genügend Ruhe und Entspannung nach einer anstrengenden Saison zu gönnen. Sture und eintönige Winterarbeit braucht niemand. Ein lockeres abwechslungsreiches Training fördert Motivation und Leistungsbereitschaft des Pferdes. Und schließlich kann nur ein gesundes und leistungsbereites Pferd auch Bestleistungen erbringen.

Daher keinesfalls an immer gleichen Lektionen festbeißen! Vielmehr kann man diese einfach immer wieder kurz in ein lockeres Training einfließen lassen. Pferde lieben es, Neues zu versuchen. Daher ist Kreativität gefragt. Und wann könnte man dieser im Training besser freien Lauf lassen, als im Winter. Geht mit dem Pferd Spazieren, longiert es, schult mit Cavalettiarbeit Takt und Konzentration, versucht euch in Freiarbeit oder lasst auf einem Ausritt einfach gemeinsam die Seele baumeln.

Natürlich gilt es in Vorbereitung auf die nächste Turniersaison auch an neuen Lektionen zu feilen und Unsicherheiten auszumerzen. Lasst euch dabei von eurem Trainer unterstützen und stellt euch ein lockeres aber effizientes Trainingsprogramm zusammen. Der Winter bietet außerdem Zeit, einen Blick über den Tellerrand zu wagen. Viele Reitställe und namhafte Trainer bieten gerade in der turnierfreien Zeit interessante Kurse und Lehrgänge. Diese sind ein einfaches Mittel, um seine Perspektive zu erweitern und dem eigenen Training einen neuen Touch zu verleihen.

 Ideen für ein cooles Wintertraining findet ihr hier:


Trainer und Ausbildungsställe in eurer Nähe findet ihr übrigens auf der Pferdesport-Online-App. Einem erfolgreichen Wintertraining steht damit nichts mehr im Wege!